Kirchentalente

Wie war eigentlich der Praxis-Talk?

Am Montag, den 06.05.2024, fand eines unserer Semester-Highlights statt: der Praxis-Talk! Zu Gast war Irmgard Alkemeier, die seit 1997 als Fachleiterin für das Fach Katholische Religionslehre am ZfsL Münster arbeitet und uns einen spannenden Einblick in das Referendariat geben konnte.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Fragen der Teilnehmenden, z.B.: Wie läuft eigentlich ein Unterrichtsbesuch ab? Welche Anforderungen gilt es im Referendariat zu erfüllen? Welchen Einfluss hat die Note der Examsprüfung auf die Gesamtbewertung? Darüber hinaus berichtete Frau Alkemeier unter anderem darüber, wie das eigene Standing die Referendariatszeit positiv beeinflussen kann. Zur Praxisunterstützung und als "Starthilfe" stellte sie den Teilnehmenden Materialien für eine Unterrichtsreihe zur Verfügung.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an Irmgard Alkemeier für die Zeit und die interessanten Einblicke! Es war ein toller Abend!

Pilgern! - Infos, Anerkennung, Austausch

Egal, ob vor der eigenen Haustür oder in Spanien, ob sternförmig oder in einer längeren Tour: Pilgern erfreut sich immer größerer Beliebtheit! Als mehrtägige, spirituelle Selbsterfahrung ist eine Pilgertour auch eine sehr gute Wahl zur Abdeckung dieses Bausteins für die Erlangung der kirchlichen Unterrichtserlaubnis. Häufig ist es aber so, dass es gar nicht so einfach ist, ohne Erfahrungswerte loszuziehen. Fragen wie "Was muss ich eigentlich mitnehmen?" oder "Was erwartet mich?" oder "Was muss ich unbedingt auf dem Schirm haben?" stellen sich unweigerlich, bevor es losgeht.

Andersherum ist es uns wichtig, dass Menschen, die schon auf einer Pilgertour unterwegs waren, mit ihren Erfahrungen nicht allein gelassen werden. Vielen Menschen wünschen sich den Erfahrungsaustausch mit anderen, die auch pilgernd unterwegs gewesen sind. "Was hast du erlebt?" oder "Ging es dir auch so, dass die Suche nach einer Unterkunft viel einfacher war als gedacht?" oder "hat sich deine persönliche Spiritualität durch den Pilgerweg verändert?" sind wichtige Fragen des Austauschs im Anschluss an eine Pilgertour.

Deshalb: Egal, ob du schon pilgernd auf dem Weg warst oder dich erst noch auf den Weg begibst: In regelmäßigen Abständen bieten wir ein Forum im Mentorat, um in den gemeinsamen Austausch zu kommen: Den Pilgertreff! Diejenigen, die noch nicht unterwegs waren, können alle Fragen stellen und wichtige Erfahrungsberichte einholen und diejenigen, die schon gepilgert sind, können wertvolle Tipps weitergeben und ihre Erfahrungen mit anderen Menschen teilen. Uns ist es wichtig, dass alle Studierenden, die sich eine eigenständige Pilgertour für die VKU anerkennen lassen möchten, am Pilgertreff teilnehmen! Dort können wir dann auch gemeinsam die Anerkennung vornhemen und in den Studienbegleitbrief eintragen.

Der nächste Pilgertreff findet statt am Donnerstag, den 06. Juni 2024 in der Zeit von 18:00 - 20:00 Uhr.

Auf der Suche nach einem kirchlichen Praxisfeld IN MÜNSTER?

Die Pfarrgemeinde St. Lamberti, Münster, sucht Studierende, die sich in verschiedenen Feldern einbringen möchten und damit auch das kirchliche Praxisfeld im Sinne der Bausteine zur Erlangung der VKU abschließen können. Konkret geht es um folgende zwei Angebote:

Möglichkeit 1: Sommerlounge

Die Sommerlounge an der Lambertikirche soll wieder starten. Wie jedes Jahr sollen gemütliche Sitzmöglichkeiten vor der Lambertikirche zum Verweilen und zum „ins Gespräch kommen“ einladen. Dazu suchen wir Menschen, die bereit sind, sich mit den Besuchern der Lounge einfach dorthin zu setzen. Ob man untereinander ins Gespräch kommt oder „nur“ ein Auge auf die Stühle wirft, damit sie nicht "wegkommen", und dabei eigene Aufgaben (z.B. für die Uni o.ä.) erledigt, bleibt jedem selbst überlassen. Bei ganz schlechtem Wetter fällt die Lounge leider aus.

Je nach eigenen Möglichkeiten können sich die Beteiligten für zwei oder mehr Stunden die Woche /den Monat melden. Die Lounge geht von Mai bis Anfang September. Man muss aber keineswegs den ganzen Zeitraum abdecken. Die Sommerlounge zählt für das Mentorat als „kirchliches Praxisfeld“ im Sinne der Bausteine zur Erlangung der VKU.

Möglichkeit 2: Messdienerleiter:in

Hast Du Lust, einmal monatlich, in der Regel immer samstags, eine 3- stündige Gruppenstunde für Messdiener und Messdienerinnen zu gestalten? Bist du bereit, mit unseren jüngsten Messdienern das Dienen zu üben, aber auch Spiel und Spaß vorzubereiten oder mit den Kindern gemeinsam zu kochen? Vielleicht hast du das Zuhause ja auch schon gemacht und musstest diese Tätigkeit dort mit dem Umzug nach Münster aufgeben? Dann fang doch bei uns in Lamberti (wieder) damit an!

Projektzeitraum: über mehrere Monate verteilbar.
Dieses Engagement bietet sich auch als kirchliches Praxisfeld an.

Eine qualifizierte Bescheinigung über die Tätigkeit, Versicherungsschutz und Auslagenerstattung sind selbstverständlich. Eine Präventionsschulung kann noch absolviert werden, falls noch nicht vorhanden.

Melden Sie sich gerne für beide Projekte bei Pastoralreferentin Ursel Schwanekamp, 0251 48294805 oder schwanekamp-u(at)bistum-muenster.de

"Veni Sancte Spiritus!"

Auf Pfingsten zu...

Pariser Abenteuer

Eine Reise voller Kultur und Spiritualität

Vom 03.03. - 08.03.2024 fand die gemeinsame Fahrt der KSHG und des Mentorats nach Paris statt. Mit zwei vollbepackten Kleinbussen machten wir uns am frühen Sonntagmorgen zunächst auf Richtung Belgien. In der malerischen Kleinstadt Namur feierten wir gemeinsam Gottesdienst und stärkten uns im Pfarrgarten für die Weiterfahrt. Als wir am Abend in unserer Ferienwohnung im 10. Pariser Arrondissement ankamen, verbrachten wir einen geselligen Koch- und Spieleabend.

Am ersten Tag in Paris zeigten uns unsere Reiseleitungen Cornelius, Arne und Henrik unterschiedliche Teile der Metropole. Während sich einige Teilnehmer*innen dem jüdischen Leben in Paris widmeten, bestaunten die anderen bekannte Pariser Gärten, Plätze oder Sehenswürdigkeiten bei herrlichem Sonnenschein. Am späten Nachmittag trafen wir uns als 16-köpfige Reisegruppe wieder an der Basilika Sacré-Cœur de Montmartre, vor der wir nicht nur einen herrlichen Blick über die Stadt genossen, sondern auch von einem französischen Gesangs-Duo unterhalten wurden.

Um mehr über das religiöse Leben in Paris zu erfahren, besuchten wir am Dienstag eine Synagoge und nahmen an einer Vesper in der Communauté de Jérusalem teil. Darüber hinaus wagten wir den Aufstieg auf den 324 Meter hohen Eiffelturm. Nachdem wir insgesamt 765 Stufen erklommen hatten, eröffnete sich uns eine atemberaubende Aussicht als Belohnung für unsere Anstrengungen.

An unserem dritten Paristag entdeckten wir die Hauptstadt Frankreichs auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Ob Katakombenbesuch, Pantheonbesichtigung, Kirchentour oder Shoppingrunde: alle fanden ihren eigenen Weg, die kulturelle Vielfalt dieser einzigartigen Stadt zu erleben. Am Nachmittag besichtigten wir gemeinsam die Große Pariser Moschee und erhielten somit auch einen Einblick in das muslimische Leben der Großstadt. Um auch die französische Barkultur kennenzulernen, schlenderten wir am Abend durch das 10. Arrondissement und probierten uns durch die lokale Getränkevielfalt.

Am Donnerstagvormittag stand für uns der Besuch des Louvre auf dem Programm. Von der Vielfalt und Schönheit der Kunstwerke erfüllt, traten wir am Nachmittag in einen interessanten Austausch mit einer Pariser Studierendengemeinde. Nach einem indisch-pakistanischen Abendessen bestaunten wir gemeinsam den funkelnden Eiffelturm bei Nacht und verabschiedeten uns auf diese Weise von der "Stadt der Liebe".

Merci et à bientôt, Paris!

Auf der Suche nach einem Praktikum im kirchlichen Praxisfeld?

Die Pfarrei St. Lambertus Ascheberg sucht zurzeit Freiwillige, die Lust haben, sich in der Firmkatechese zu engagieren und Jugendliche im Alter von 14-15 Jahren auf den Empfang des Sakramentes der Firmung vorzubereiten. Im Rahmen von zwei Crash-Kurs-Tagen, einem Wochenende sowie einzelnen Workshops verfolgt die Pfarrei das Ziel, den Jugendlichen zu verdeutlichen, was es bedeutet, aus dem Glauben heraus zu leben.

In der Regel trifft sich das Team ein bis zwei Mal zur Vorbereitung der Crash-Kurs-Tage sowie ein bis zwei Mal zur Vorbereitung des Wochenendes. Es sind verschiedene Formen der Mitarbeit denkbar. Individuelle Absprachen können mit der Pastoralreferentin der Gemeinde, Frau Christine Knuf, getroffen werden. Weitere Infos und die Kontaktdaten von Frau Knuf findest du hier: www.firmung-ascheberg.de . Interessierte können sich bis zum 05.04.2024 bei Frau Knuf melden.

Das Engagement in der Firmkatechese kann als "Kirchliches Praxisfeld" im Rahmen der Erlangung der VKU angerechnet werden.

Firmvorbereitung im Sommersemester

Im kommenden Sommersemester gibt es wieder eine Firmvorbereitung in kleiner Runde. Wer sich gemeinsam mit uns auf das Sakrament der Firmung vorbereiten möche, kann sich gerne bei uns bis Ende März melden. Wir starten zu Beginn des Semesters mit der Vorbereitung. Anmeldungen gerne unter mentorat@bistum-muenster.de.

Wie war eigentlich die Veranstaltung "Schulpastoral - Wer, was, wie, warum?"

Das Wintersemester neigt sich langsam dem Ende entgegen. So fand am vergangenen Montag, den 15. Januar, bereits die letzte Veranstaltung unserer Reihe "Montags im Mentorat" statt. Der Abend, der gemeinsam mit dem Netzwerkbüro Theologie & Beruf ausgerichtet wurde, stand ganz im Zeichen der Schulpastoral. Markus Mischendahl, der Referent für schulpastorale Projekte und Schulseelsorger:innen im Bistum Münster, präsentierte in seinem Impulsvortrag zunächst theologische und rechtliche Grundlagen der Schulpastoral und berichtete anschließend über unterschiedliche schulpastorale Angebote, z.B. die Tage religiöser Orientierung und die religiösen Schulwochen. Daraufhin stellte er das Fortbildungsprogramm "Pastoralkolleg Schulseelsorge" vor und erklärte, auf welche Weise Pastoralreferent:innen und Lehrkräfte einen beruflichen Weg in der Schulpastoral einschlagen können. Mit seiner fachlichen Expertise und seinen interessanten Anekdoten lieferte er den Teilnehmenden gewinnbringende Informationen für ihre berufliche Zukunft.

Newsletter des Mentorats

Wollt ihr noch besser informiert sein? Immer wissen, was im Mentorat abgeht und was zukünftig ansteht? Alle wichtigen Infos einfach per Mail zugeschickt bekommen?

Dann melde Dich für unseren Newsletter an! Ab Januar bekommst du dann monatlich alles Infos rund um das Mentorat, unsere Veranstaltungen und Termine sowie wichtige Neuigkeiten aus dem Bistum, die euch als angehende Religionslehrkräfte betreffen, einfach und bequem per Mail zugeschickt. Zur Anmeldemaske geht es hier.

Das Semesterprogramm ist online!

Wenn die Tage wieder kürzer werden und die ersten Spekulatius schon im Supermarkt zu kaufen sind, dann steht das Wintersemester wohl kurz vor der Tür. Und damit euch im Winter nicht langweilig wird, haben wir wieder ein buntes Programm hoffentlich spannender Veranstaltungen zusammengestellt! 🎉 Aber seht selbst! Alle Termine findet ihr im zweiten Slide!

In diesem Semester finden (fast) alle Veranstaltungen am Montag innerhalb unserer Reihe "montags im Mentorat" statt. Merkt euch also: Montag = Mentoratstag mit spannenden Veranstaltungen, von denen ihr in eurem späteren Schulalltag nur von profitieren könnt! Nach jeder Montagsveranstaltung lädt das Mentorat übrigens noch zum Tagesausklang ins Café Milagro ein...! 😍

Es gibt ein buntes Potpourri mit folgenden Veranstaltungen:

▶ der "Praxis-Talk!", bei dem eine Grundschullehrerin all eure Fragen zum Referendariat beantworten kann

▶ eine Autorenlesung und Diskussion mit dem ehemaligen Münsteraner Mentor Johannes Gröger

▶ ein "Theo-Café" mit der @fachschafttheoms

▶ eine Veranstaltung auf dem Zentralfriedhof, bei der ihr erfahrt, wie man den Friedhof wunderbar als Lernort für den Religionsunterricht aufbereiten kann

▶ ein Infoabend mit dem Netzwerkbüro @theologieundberuf zu verschiedenen Berufsperspektiven über das Lehramt hinaus

▶ ein gemütlicher Adventsabend bei Glühwein, Spielen und Gebäck

▶ der "Theo-Talk!", bei dem wir mit Joachim Frank einen spannenden Gesprächsgast begrüßen dürfen

▶ ein weiterer Infoabend und Workshop mit dem Netzwerkbüro @theologieundberuf zum großen Feld der Schulpastoral

... und das große Semester-Highlight:
▶ eine fünftägige Exkursion zu verschiedenen, spannenden, pastoralen Orten in ganz NRW, die als mehrtägige spirituelle Exerzitien angerechnet werden können!

Darüber hinaus findet ihr im zweiten Slide auch alle schon terminierten Pflichtveranstaltungen des Mentorats.

❗ Also klickt euch durch das Programm, das ihr ab sofort auch auf unserer Website findet. Die Anmeldungen sind geöffnet! Wir freuen uns auf euch! 😊

Neue Missio-Ordnung tritt in Kraft

Seit dem 01. Mai gilt für das Bistum eine erneuerte Ordnung für den Erhalt der Missio canonica, der kirchlichen Unterrichtserlaubnis. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema und auch die neue Ordnung zur Einsicht.

#outinchurch - Für eine Kirche ohne Angst


125 Mitarbeitende der katholischen Kirche haben sich als bundesweit als queer geoutet. Die Initiatoren fordern ein Ende der Diskriminierung und Veränderungen im kirchlichen Arbeitsrecht.

Im Mentorat des Bistums Münster begrüßen wir diese Haltung ausdrücklich.
Sehenswert in diesem Zusammenhang ist die Dokumentation „Wie Gott uns schuf“ (Hajo Seppelt), vom 24.1.2022 in der ARD-Mediathek.

Wer sich solidarisch zeigen möchte, kann dies hier tun:
https://outinchurch.de/unterstuetzen

 

Keine Nachrichten verfügbar.