Berufsbild Religionslehrer/in

Das Mentorat möchte den Lehramtsstudierenden behilflich sein, sich möglichst gut in die zukünftige Rolle einzufinden. Dazu bieten die im Mentorat tätigen Religionslehrer mit ihren langjährigen Erfahrungen zahlreiche praxisnahe Veranstaltungen an.


Aufbruch: Geistliches Wochenende in Klosterbrunnen im Sauerland zum Aufbruch in das neue Jahr:

Was will ich, was will ich anders? Was will ich mit Gott? Einige Bibelstellen, Gebetszeiten und Wanderungen und das gemeinsame Vorbereiten der Mahlzeiten werden uns helfen, den Kopf frei zu machen und uns neu einzulassen auf das, was uns im Inneren antreibt.

  • Termin: Freitag, 4. Januar bis Sonntag, 6. Januar 2019
  • Ort: Jugendbildungsstätte der KJG in Klosterbrunnen, Sundern-Endorf
  • Kosten: 40 Euro (einschließlich Fahrt und Verpflegung)
  • VKU: Gilt für den Bereich „Spirituelles Angebot“
  • Kontakt: Jochen Hesper
  • Anmeldung ab sofort bis spätestens Freitag, 16. November 2018 durch Bezahlung der Kosten im Sekretariat
  • Vorbesprechung am Dienstag, 13. November 2018, 13 Uhr im Wohnzimmer der KSHG im Untergeschoss U48

„Konnte Gott keine bessere Lösung für Jesus finden?“ (Schülerin, 9 Jahre)

Passion/Ostern im Religionsunterricht der Grundschule  

Im Religionsunterricht der Grundschule stellt die Heranführung an ein tragfähiges Verständnis von Ostern immer wieder eine Herausforderung für Religionslehrer/innen dar.
Gerade dieses Thema entzieht sich einer endgültigen Verstehbarkeit und sprengt manchmal Verstehens- und Deutungshorizonte - auch von Erwachsenen.
Wie kann das Thema fach- und kindgerecht in den Horizont von Grundschul- kindern rücken?
Welche Aspekte dieser äußert komplexen Thematik sind für Schüler/innen dieser Altersstufe relevant?
Im Fokus der Veranstaltungen stehen u.a. Fragen von Grundschulkindern zu dieser Thematik, mögliche Zugangswege sowie originale und originelle Arbeitsergebnisse von Schüler/innen.  

  • Termin: Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:30 Uhr
  • Ort: KSHG, Kleines Forum
  • Referentin: Christiane Gehltomholt, Fachleiterin Kath. Religion (Grundschule) ZfsL Münster
  • Kontakt: Markus Mischendahl
  • Anmeldung ab sofort bis spätestens Montag, 7. Januar 2019 im Sekretariat

Ganztagsschule?!... und ich?!

Immer mehr Schulen gehen zu ganztägig geplanten schulischen Tagesabläufen und Angeboten über – eine Veränderung des Alltags nicht nur der Schülerinnen und Schüler, sondern auch der Lehrerinnen und Lehrer:
Was bedeutet „Ganztagsschule“? Wie wird sie gestaltet und wie verändert sich das Schulleben? Was bedeutet sie für mich als Lehrerin oder als Lehrer und wie kann ich mich einbringen? Mit welcher Vision  gehe ich darauf zu?
Unsere Referentinnen bringen Erfahrungen mit ganztägigen Angeboten aus einem Forschungsprojekt und grundlegendes Wissen zum Thema Ganztag ein und werden einen interessanten Austausch gestalten!

  • Termin: Mittwoch, 16. Januar 2018, 18 Uhr
  • Ort: KSHG, Untergeschoß Karl Rahner Raum U82
  • Referentinnen: Laura Otte (TU Dortmund) und Rebekka Krain (WWU Münster), wissenschaftliche Mitarbeiterinnen im Projekt „Katholische Jugendverbandsarbeit und Ganztagsschule“ (kajuga)
  • Kontakt: Jochen Hesper
  • Anmeldung: ab sofort bis spätestens Freitag, 11. Januar 2018

Gesprächsforum „Hadern mit der Kirche“

Ein komisches Wort, „HADERN“! Und doch ganz passend für die Gefühlslage manch angehender Religionslehrer-innen: Da ist man als Christ, sich zum Glauben bekennend, eh manchmal schon als Exot angesehen – und gleichzeitig ist man vom Lebensalter und eigener Erfahrung doch der heutigen Gesellschaft verpflichtet und hat die Frage, ob die Kirche manches, was sie sagt, heute wirklich noch „so“ sagen kann. Müßte sie nicht ein wenig mehr hinhören, den Wertediskurs mit dieser Gesellschaft etwas offener führen? Und was will sie von mir, der ich auf die kirchliche Unterrichtserlaubnis angewiesen bin? Darf ich nicht mehr sagen, was ich sehe, theologisch einschätze und erkenne? Was will Kirche eigentlich von mir?
Wir haben den bisherigen Generalvikar des Bistums Münster Dr. Norbert Köster als Gesprächspartner eingeladen, den viele Studierende noch als Kirchengeschichtler am Münsteraner Fachbereich kennen. Nach der Anmeldung zur Veranstaltung werden wir per Mail Fragen sammeln und in das Gesprächsforum einbringen. Darum bitte zur Veranstaltung anmelden!

  • Termin: Donnerstag, 24.Januar 2019 um 19 Uhr
  • Ort: KSHG, Forum Gesprächspartner: PD Dr. Norbert Köster
  • Kontakt: Jochen Hesper
  • Anmeldung ab sofort bis spätestens Freitag, 18.01.2019 im Sekretariat unter Angabe der Mailadresse

TrO selbst erleben - Tage religiöser Orientierung für Studierende

TrO sind eigentlich ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, das einlädt, sich außerhalb der Schule mit Fragen der eigenen Lebensorientierung und Sinnsuche auseinander zu setzen. Damit ist man mit dem Abitur aber nicht am Ende – möglicherweise erst recht nicht, wenn man Theologie studiert. Wir laden zu einer Auszeit ein, in der die großen Fragen des Lebens einmal Raum bekommen können. Kreative und spirituelle Impulse sowie prozessorientiertes Arbeiten ermöglichen, sich Zeit für persönliches Nachdenken zu nehmen, mit anderen in einen Austausch zu kommen und dabei neue Antworten und neue Fragen zu persönlichen und religiösen Themen zu finden.

  • Termin: Freitag, 8. März 2018, 14 Uhr – Sonntag, 10. März 2019, 15 Uhr
  • Ort: Jugendburg Gemen, Borken-Gemen
  • Kosten: 45,- €
  • VKU: wird angerechnet für den Bereich „Spirituelles Angebot“ Referentin: Eva Sewald,
  • Referentin für TrO im Bistum Münster
  • Kontakt: Markus Mischendahl
  • Anmeldung ab sofort bis spätestens Freitag, 10. Januar 2019 durch Bezahlung der Kosten im Sekretariat

Wenn es in der Schule schwierig wird – Schulpsychologische Beratungsstelle

Schulpsychologische Beratungsstellen sind mittlerweile sehr wichtige Einrichtungen in Kreisen und Kommunen. Sie unterstützen und beraten bei Fragen und Schwierigkeiten: Prüfungsängste, Konzentrationsprobleme, Mobbing, Aggression usw.. Mitarbeiter/-innen der Beratungsstelle geben einen Einblick in die Arbeit.

  • Termin: Donnerstag, 3. April 2019, 15 bis 17 Uhr
  • Ort: Räume der Schulpsychologie, Klosterstr. 33
  • Kontakt: Markus Mischendahl
  • Anmeldung ab sofort bis spätestens Donnerstag, 28. März 2019 im Sekretariat


  • Alle Anmeldungen werden ab dem 01.10. im Sekretariat der KSHG entgegen genommen!